Meldungen veröffentlichen

Basketball spielen in den USA dank einem Basketballstipendium

Für manche Menschen, die gerade die Schule abgeschlossen haben, stellt sich die Frage nach einen Auslandsaufenthalt. Jugendliche, die sehr gut im Sport sind und sich vorstellen können, den Sport professionell auszuüben, sollten sich für ein Stipendium bewerben. Sowohl für Basketball, Tennis als auch Volleyball kann man ein Stipendium in den USA erhalten. Warum ist das so? Im Unterschied zu Europa, wo Sport hauptsächlich durch Vereine gefördert und ausgeübt wird, sind in den Vereinigten Staaten von Amerika die Hochschulen die Träger der sportlichen Förderung. Je mehr Erfolge ein Sportler erreicht, desto höher sind die Finanzzuschüsse für die Universitäten.

Gewöhnlich ist das Angebot an Sportarten äußerst vielseitig und die Unis sind stets auf der Suche nach neuen jungen Talenten, ebenfalls in Europa. Ob man das Zeug für ein Stipendium in den USA für Volleyball, Basketball oder Tennis hat, hängt von den Universitäten ab. Nachdem man sich beworben hat, muss man seine Fähigkeiten vor den „Scouts“ demonstrieren. Wenn man daran denkt, dass ein Jahr an einer us-amerikanischen Hochschule etwa 30.000 Dollar kostet, sollte man sich definitiv für ein Tennis, Basketball oder Volleyball Stipendium bewerben. Für den Aufenthalt und die Unterkunft muss man in den meisten Fällen selber aufkommen. Im Vergleich zu den Studiengebühren ist dies allerdings nur ein geringer Anteil. Wer Lust hat, die Welt kennen zu lernen und nebenher zur akademischen Ausbildung seinen Sport weiter auszuüben, sollte ein Volleyball, Basketball oder Tennis Stipendium in Amerika unbedingt ins Auge fassen – in Europa gibt es keine vergleichbaren Ausbildungen, die Sport und Ausbildung zur gleichen Zeit fördern..

Was muss man nun also tun, um ein Volleyball, Basketball oder Tennis Stipendium in den USA zu erhalten? Am einfachsten ist es, wenn man Kontakt zu einer Agentur aufnimmt, die die Aufgabe übernimmt, den jungen Sportler an eine entsprechende Hochschule in Amerika zu vermitteln. Je früher man den Kontakt zu den Agenturen aufnimmt desto besser. Die Prozedur bis letzten Endes ein Tennis, Basketball oder Volleyball Stipendium in den USA genehmigt wird, kann bis zu einem Dreivierteljahr lang dauern. Darüber hinaus muss man als Student aus dem Ausland anhand TOEFL- bzw. SAT-Test bestätigen, dass man ausreichend Englischkenntnisse hat, um in den akademischen Fächern des Tennis-, Basketball- oder Volleyball-Stipendiums in den USA bestehen zu können. Das weibliche Geschlecht hat im Regelfall die besseren Chancen, ein Stipendium in den USA zu beziehen. In Sportarten wie Tennis, Volleyball oder Basketball findet man viel weniger Frauen als Männer in den Mannschaften. An sämtlichen amerikanischen Universitäten gibt es eine Bestimmung die besagt, dass beide Geschlechter gleich behandelt werden müssen. Aufgrund dessen haben Frauen zurzeit bessere Chancen an das geforderte Stipendium zu kommen.

Wenn man sich bewerben möchte, empfiehlt es sich, ein Bewerbungsvideo zu drehen. In zahlreichen Fällen können die amerikanischen Scouts nichts mit den deutschsprachigen Begriffen für unsere Sportler anfangen und wollen sich ein eigenes Bild machen, wenn es um die Vergabe eines Tennis-, Basketball oder Volleyball-Stipendiums in den USA geht. Man sollte sich bei der Ausübung seines Sports filmen lassen und sich dabei von der besten Seite zeigen. Dies erhöht die Chancen an ein Tennis-,Basketball- oder Volleyball-Stipendium in den USA zu gelangen. Wer in dem Video unter den anderen Bewerbern heraussticht, der bekommt sicher bald ein Tennis-, Basketball-, oder Volleyball-Stipendium in den USA.