Meldungen veröffentlichen

Burnout und die psychologische Homöopathie

Immer häufiger liest oder hört man in den Medien von Menschen die unter einem Burn-out-Syndrom leiden. Betroffen sind Menschen mit den unterschiedlichsten Berufen und aus den verschiedensten Lebensbereichen. Betroffene erleben Phasen totaler Erschöpfung und müssen zum Teil Ihr Berufsleben unterbrechen um wieder zu Kräften zu kommen. Burn-out lässt sich mit dem Wort „ausbrennen“ sinngemäß übersetzen. Die Bezeichnung trifft die Probleme der Betroffenen im Grunde sehr gut, die Krankheit bringt das Gefühlt ausgebrannt, überfordert und eine totale Erschöpfung mit sich. Zum einen trifft es Menschen die lange über Ihre Kräfte hinaus arbeiten müssen und plötzlich ein Punkt auftritt an dem einfach nichts mehr geht.

Doch was genau ist ein Burn-out? Hier ist man sich sogar in Fachkreisen nicht ganz einig.

Burn-out beschreibt einen chronischen emotionalen und körperlichen Erschöpfungszustand, allerdings ist dieses Gefühl ausgebrannt zu sein kein eigenes Krankenbild. Für eine medizinische Diagnose fehlt es noch an eindeutigen Krankheitssymptomen die diese Krankheit definieren.
Ein Burn-out weist eine starke Ähnlichkeit mit einer Depression auf. Viele der Symptome sind bei einer Depression und einem Burn-out identisch und es treten bei beiden Erkrankungen die typischen Beschwerden auf; Antriebslosigkeit, Müdigkeit und Mutlosigkeit sind einige Merkmale die bei diesen Erkrankungen klar erkennbar sind. Genau aus diesem ‚Grund ist es nicht einfach eine klare Trennlinie bei diesen beiden Krankheitsbildern zu schaffen, eventuell sollte man diese beiden Krankheiten auch gar nicht voneinander trennen.

Psychologische Homöopathie kommt auch beim Burnout zum Einsatz. Angebote zu diesem Thema finden Sie bei www.katharinakrstev-coaching.de. Auch Ärger am Arbeitsplatz und Mobbing können Anwendungsgebiete der psychologischen Homöopathie sein. Es ist auch möglich, bei Prüfungsängsten und Phobien die psychologische Homöopathie einzusetzen, um Hilfe in schwierigen Lebenslagen zu finden. Nicht immer gelingt es, mit allen Problemen alleine fertig zu werden. Auch wenn der Mensch von heute dazu neigt, Schwächen und Probleme möglichst lange unsichtbar zu halten, ist das nicht immer der Königsweg, um Schwierigkeiten zu lösen.

,