Meldungen veröffentlichen

Daytrading auf dem Währungsmarkt

Der Devisenhandel ist für viele Daytrader das Spekulationsobjekt schlechthin. Kein Wunder, denn dieser Markt verfügt über die weltweit höchste Zahlkraft und die Optionen sind relativ begrenzt. Ziel ist es, den Spread möglichst groß ausfallen zu lassen. Spread bezeichnet in der Fachsprache die Spanne zwischen dem Ein- und Verkaufskurs einer Währung. Wer also Erfahrung, Zahlkraft und Risikobereitschaft in sich vereint, kann den schnellen Euro verdienen, von dem so viele träumen. Die Grundlage für diese Art des Tradings bilden die Forexbroker. Über diese Plattformen werden Ankaufswünsche sowie Verkaufsgesuche auf dem Währungsmarkt umgesetzt. Die Auswahl ist hier groß und die Provisionen variieren stark, ebenso die angebotene Software. Jeder Forexbroker verfügt über eigene Software, was dem Kunden ermöglicht seinen individuellen Wünschen nachzugehen. Oft können Demokonten oder Schulungen in Anspruch genommen werden. Das ist dem angehenden Daytrader auch dringend geraten.

Ein weiterer Aspekt ist die Margin und der damit verbundene Leverage-Effekt. Von der Margin ist abhängig, wie viel Geld für das Decken eines Trades notwendig ist. Um Devisen mit hohen Beträgen zu handeln, muss man nicht zwangsläufig selbst alles aufbringen. Devisenhandel mit geliehenem Kapital ist sogar eher die Regel. Der dann eintretende Leverage-Effekt erhöht den Profit enorm, aber auch den möglichen Schaden am Eigenkapital und kann in die Verschuldung führen. Generell sollte klar sein, dass der Devisenhandel kein Casino ist und Glück nur oberflächlich betrachtet eine Rolle spielt. Insiderinformationen und Vertrautheit mit den Bewegungen auf dem Finanzmarkt sind wichtig und das sind nur zwei der Faktoren. Verluste sollten ebenso einkalkuliert werden, gerade am Anfang zahlt man viel Lehrgeld. Hat man den „Unterricht“ jedoch verstanden, können diese Erfahrungen unter psychologischen Gesichtspunkten sehr wertvoll sein. Gerade bei dem Anbieter eToro können Sie auf eine Vielzahl Lehrmaterialien zurückgreifen.

 

,