Meldungen veröffentlichen

Faltenunterspritzung – Beauty im neuen Jahrzehnt

Ein sehr umstrittenes Thema, dass immer wieder in den Medien behandelt wird, sind medizinische Eingriffe zur Verjüngung – besonders wenn es sich um Eingriffe in der Gesichtsregion handelt. Darf man überhaupt noch alt werden? Welche Falten gehen überhaupt nicht? Was muss auf jeden Fall einer Behandlung unterzogen werden? Diese Menge an Fragen sind dann gerechtfertigt, sobald man den Entwicklungen der Gesellschaft Beachtung schenkt. Gerade Prominente lassen sich gerne Falten unterspritzen und sorgen so immer wieder für neuen Gesprächsstoff. Da wird man bereits beäugt, in wie weit man jetzt schon einen Operation machen hat lassen und wenn nein, aus welchem Grund  noch nicht, denn mit dem Alterungsprozess schwinden die Aufträge und damit die Gagen.

Bei den unterschiedlichen kosmetischen Verjüngungskuren werden resorbierende und nicht-resorbierende Substanzen benutzt. Das klingt beim ersten Hinhören nicht bedenklich. Zumindest wittert man in diesem Fall keine Bedrohung!  Eigenfett kann zur Glättung der alternden Haut genauso eingesetzt werden wie resorbierende Substanzen wie Botulinumtoxin, Poly-L-Milchsäure, Hyaluronsäure und Kollagen. Bei der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure werden primär feine Fältchen und Augenpartien gefüllt.  Je nach Beschaffenheit können auch abhängig von der Faltentiefe und dem Gewebe andere Partien unterspritzt werden.  Dieses Mittel zur Faltenunterspritzung wird aus Hahnenkämmen gewonnen.  Daher wird vielleicht ein Tierliebhaber eine andere Methode bevorzugen. Dazu zählt z.B. die Prozedur mit dem Eigenfett oder der Poly-l-Milchsäure. Wangen- oder Nasenfalten werden z.B. mit Körper- oder körperähnlichen Substanzen befüllt. Diese Weise der Faltenunterspritzung ist allerdings nicht von Dauer. Beide halten, logischerweise je nach Verträglichkeit, einige Wochen bis einige Jahre. Die bekannteste Weise der Faltenunterspritzung ist die Glättung der Fältchen durch Botox.  Das Neurotoxin wird gerne im oberen Drittel des Gesichts eingesetzt.  Die Wirksamkeit dieser Substanz ist etwa zwischen 3 Monate und einem halben Jahr. Bei der Verwendung von Kollagen wird die Substanz nach etwa neun Monaten abgebaut. Aus tierischen Stoffen von Rindern wird jene Form der Faltenunterspritzung gewonnen.

Die nicht-resorbierbaren Substanzen sind nicht jedem unter diesem Begriff geläufig, sondern haben sich unter dem Begriff Silikon einen Namen gemacht.  Dieses Präparat wird bei Brustvergrößerungen genutzt.  Diese Silikonimplantate werden für alle denkbaren Körperpartien von Herren und Frauen benutzt. Es gibt also eine Menge an unterschiedlichen Verfahren von Faltenunterspritzung, wie man Falten aus dem Antlitz beseitigen oder verringern kann. Formen zur Verjüngung gibt es ein paar. Doch die meisten haben ebenfalls ein Verfallsdatum und anschließend muss man sich wieder den Risiken einer solchen Nutzung aussetzen, um erneut jung auszusehen. Gewinnt man wirklich eine neue Perspektive durch solche eine Veränderung oder verliert man auch ein bisschen von seiner Persönlichkeit? Nicht einfach zu beantworten, diese Fragestellungen. Nichtsdestotrotz sollte man sie sich stellen, um herauszufinden, in wie weit man wirklich einen solchen Eingriff durchführen lassen will oder nicht.