Meldungen veröffentlichen

Ein Flug nach Paraguay – Ein Land mit vielen Sprachen

Paraguay ist ein Binnenstaat in Südamerika. Nachbarländer sind im Norden und Nordwesten Bolivien, im Osten Brasilien und Argentinien Süden und Südwesten. Der Staat ist etwa so groß wie Deutschland und die Schweiz zusammen. Der Rio Paraguay ist ein 2.549 km langer Fluß, der das Land von Norden nach Süden in zwei Gebiete teilt. Er entspringt in einem brasilianischen Hochland und mündet in den Rio Paraná. Im Nordwesten, was etwa 60 % der Fläche ausmacht, leben nur 3 % der Bevölkerung. Im Südosten findet man die größten und wichtigsten Städte – wie Asunción, Ciudad del Este oder Pedro Juan Caballero – und auch den Großteil der Einwohner. Im Norden leben die Menschen überwiegend von der Land- und Forstwirtschaft. Die Industrie hat sich weitestgehend im Süden angesiedelt.

Ein Meinungsforschungsinstitut hat im Dezember 2012 mit Hilfe einer Umfrage erfahren, dass die Paraguayer die glücklichsten Einwohner der Erde sind. Hektik und Stress sind dort Fremdworte. Beim ganzen Volk beliebt sind Folkloreveranstaltungen. In vielen touristischen Orten führen die geselligen Paraguayer ihre Tänze auf und stellen stolz ihre Bräuche zur Schau. In der Bevölkerung werden über 20 Sprachen gesprochen, die Amtssprachen sind Spanisch und Guaraní, wobei sich Guaraní mehr des folkloristischen Charakters bedient und zumindest in behördlichen Angelegenheiten kaum eine Rolle spielt.

Es gibt keinen durchgehenden Flug Paraguay – Deutschland. Ein Zwischenstopp ist immer vonnöten. Von und nach Deutschland ist eine Flugzeit von mindestens 13 Stunden einzuplanen. Es gibt vier internationale Flughäfen, der größte ist der „Silvio Pettirossi International Airport“ in der Hauptstadt Ascunión. Paraguay verfügt über ein gutes Straßennetz im Süden des Landes. Die Fahrwege sind größtenteils asphaltier und meist zweispurig. In den Norden gelangt man lediglich über eine Nationalstraße, dort ist die Infrastruktur sehr mäßig ausgebaut.