Meldungen veröffentlichen

Lauschabwehr als Schutz für Privatsphäre

Die eigene Privatsphäre ist ein hohes Gut und noch viel wichtiger ist in Unternehmen die Geheimhaltung von internen Dokumenten und Unterhaltungen, damit diese nicht versehentlich in Unbefugte Hänge gelangen. Genau genommen geschieht das nur in den seltensten Fällen allerdings versehentlich, sondern mit voller Absicht – die Industriespionage in der heutigen Wirtschaft hat nämlich viele Mittel und Wege, um sich Informationen von der Konkurrenz zu sichern. Spione arbeiten hierbei in der Regel unabhängig und verkaufen Informationen an den meistbietenden, jedoch sollte man keineswegs der Meinung sein, dass nur größere, internationale Unternehmen von der Industriespionage betroffen wären. Vielmehr wird auch bei regionalen Mitbewerbern immer wieder festgestellt, dass gezielt einzelne Mitarbeiter gelockt werden, um Geheimnisse über das Unternehmen preiszugeben.

Das können kleinere Details sein wie kommende Preissenkungen oder sonstige Regulierungen im Markt, ebenso aber auch ziemlich brisante Informationen wie zum Beispiel Daten von Kunden oder sogar aktuelle Finanzen und zukünftige Marktstrategien. Es wird jedem sicherlich schnell ersichtlich, dass eine Weitergabe derartiger Informationen alles andere als zuträglich für das eigene Unternehmen ist. Um dem entgegenzuwirken, ist eine effektive Lauschabwehr unerlässlich, gerade aufgrund der Tatsache, dass die Methoden der Spione mittlerweile recht vielfältig geworden sind. Nicht nur, dass durch spezielle Vorrichtungen das Telefon abgehört werden kann – selbst zu den eigenen E-Mails verschaffen sich moderne Spione unerlaubt Zugriff, solange man sich nicht ausreichend dagegen schützt. Es ist hierbei häufig für Laien sehr schwierig, die verschiedenen Abhörvorrichtungen eigenständig zu finden und aufzudecken, sodass man sich bei derartigen Problemen an kompetente Partner wie man sie zum Beispiel auf www.lentz.eu findet, wenden sollte. Experten wissen in der Regel, wie die Spione arbeiten und an welchen Stellen solche Abhörvorrichtungen zu erwarten sind, sodass man die Arbeit getrost ihnen überlassen kann. Ebenso kann man sich von Fachmännern aber Ratschlag holen, worauf in Zukunft zu achten ist, um zumindest zu bemerken, wann und in welcher Form ein Lauschangriff stattfindet.

, , ,