Meldungen veröffentlichen

Musik und ihre postive Wirkung auf Menschen

Seit man denken kann, gehört Musik fest zum Leben dazu. Im Mutterleib hören Babys bereits die Musik, welche die Mutter hört und können sich dadurch oft leichter beruhigen lassen. Teilweise wird sogar die These aufgestellt, dass der regelmäßige Musikgenuss in der Schwangerschaft dazu führen soll, die Intelligenz der Kleinen zu stärken. Es muss sich dann allerdings um die richtige Musik zum passenden Zeitpunkt handeln. Die positive Wirkung der Musik wird auch an vielen öffentlichen Orten spürbar.

So soll sie beispielsweise in der Nähe der U-Bahn gewaltmindernd wirken und den Toilettenbesuchern in Restaurants oder an öffentlichen Toiletten helfen, sich nicht so unwohl zu fühlen. Wer sich gestresst fühlt, sollte, verschiedenen Studien zu Folge, am besten seine Lieblingsmusik hören. Ob diese eher rockig, klassisch oder poppig ist, spielt dabei keine Rolle. Erlaubt ist alles, was gefällt. Besonders einfach gelingt der Musikgenuss mithilfe eines Bluetoothheadsets wie dieses beispielsweise unter www.bluetoothheadsettests.net erhältlich ist.

Ganz ohne Kabel besteht auch unterwegs somit eine ideale Bewegungsfreiheit. Durch die Verwendung des Headsets werden keine Personen in der Nähe gestört und es muss trotzdem nicht auf den geliebten Musikgenuss verzichtet werden. Gerade im Straßenverkehr sollte in Bezug auf Musik allerdings immer auch etwas Vorsicht im Mittelpunkt stehen. Wer Musik hört, ist oft abgelenkt oder nimmt die Geräusche der Umgebung nur wenig war. Das kann in der Nähe einer großen Straße schnell lebensbedrohlich werden. Wer sich zu Fuß, mit dem Auto oder dem Fahrrad bewegt, sollte die Musik deshalb nur so laut machen, dass der Verkehr noch problemlos wahrgenommen werden kann.

, , , , ,