Meldungen veröffentlichen

So arbeitet die Neurochirurgie

Warum eigentlich hat das Nervensystem des Menschen den Schmerz erfunden? Wäre das Leben nicht viel leichter, würden wir alle ohne diesen Signalgeber leben? Ja, vielleicht wäre es vorübergehend angenehmer. Es könnte dann aber auch kürzer sein. Denn Schmerzen geben uns ein Signal, wo etwas in unserem Körper (oder auch in unserer Seele oder Psyche) nicht stimmt. Ist ein Körperteil defekt, dann zwingt uns der Schmerz, dieses zu schonen. Insofern ist der Schmerz sicherlich ein gutes Konzept, das sich im Verlauf der Evolution des Menschen als Vorteilhaft erwiesen hat. Mit Schmerzen lebt der Mensch offenbar länger. Ideal ist es natürlich, wenn überhaupt kein Defekt am Körper vorliegt und somit auch kein Schmerz an unser Gehirn weitergegeben wird.

Doch so verläuft das Leben leider meistens nicht. Jedenfalls nicht durchgehend. Schmerzen lassen sich kurzfristig mit entsprechender Betäubung unterdrücken. Das ist zum Beispiel sinnvoll, wenn eine Zahnbehandlung durchgeführt wird. Das Aufbohren oder Ziehen eines Zahnes kann sonst zu einer sehr unangenehmen Sache werden. Und selbst mit der entsprechenden Betäubung ist sie immer noch unangenehm genug. Chronisch Schmerzen an der Wirbelsäule können den Menschen in seinem Alltag behindern. Hier ist es sinnvoll, möglichst zeitnah eine Praxis der Neurochirurgie aufzusuchen. Auf der Seite www.dr-al-khalaf.de finden Sie eine solche Praxis. Dr. Al-Khalaf bietet seine Dienste im Allgäu an. Und zwar in Memmingen, in Kempten und in Immenstadt. Der Schmerztherapeut setzt dabei zunächst auf konservative Behandlungsmöglichkeiten. Konservativ bedeutet in diesem Zusammenhang: Ohne Operation. Wenn diese Optionen ausgeschöpft sind, dann können auch minimal-invasive Methoden aus der sogenannten „Schlüssellochchirurgie“ zum Einsatz kommen. In der Praxis der Neurochirurgie bedeutet sind das die mikrochirurgischen und endoskopischen Eingriffe. Auf diese Weise können Beschwerden der Lendenwirbelsäule und der Halswirbelsäule behandelt werden. Ziel der Eingriffe ist eine Wiederherstellung der Wirbelsäule und ein Leben ohne Schmerzen.

,