Meldungen veröffentlichen

Pico del Teide – Ein touristisches Highlight Teneriffas

Bereits im Jahre 1954 wurde die höchste Erhebung Spaniens, der Vulkan Pico del Teide in Teneriffa, gemeinsam mit der ihn umschließenden Caldera zum Nationalpark erklärt. Seit 2007 ist das Gebiet in die Liste des Weltnaturerbes der UNESCO aufgenommen. Wildhüter kontrollieren die Einhaltung umweltschutzrechtlicher Regelungen seit Ende der 90er Jahre permanent, um der Balance eines wachsenden Tourismus auf der einen Seite und den Anforderungen eines Nationalparks auf der anderen Seite Rechnung zu tragen. Das Wandern außerhalb der vorgegebenen Wege ist strengstens untersagt, die Besteigung des Vulkans ist allerdings auf gut beschilderten Wegen kein Problem. Eine alpine Erfahrung ist zur Besteigung des Vulkans nicht erforderlich, für Rast und Unterkunft während der Besteigung sorgt die sich auf mehr als 3000 Höhenmetern im Jahre 2007 neu eröffnete Schutzhütte „Altavista“, zu Deutsch: Hoher Blick.

Der Aufstieg des Pico del Teide zeichnet sich durch große Höhe, Temperaturschwankungen und starken Wind aus. Die Alternative zur Besteigung, die eine gute Kondition voraussetzt, bietet die Seilbahn, die den Teneriffa Touristen innerhalb von acht Minuten bis 150 Meter unter die Bergspitze befördert. Bei starken Winden wird der Betrieb der Seilbahn eingestellt. Die letzten 150 Höhenmeter bis zum Gipfel dürfen nur mit einer Bergsteigerlaubnis, die von der Nationalparkverwaltung in Santa Cruz de Tenerife erteilt wird, begangen werden. Insofern der Gipfel nicht meterhoch durch Schnee bedeckt ist, wird die Bergsteigerlaubnis nach Vorlage einer Kopie des Personalausweises im Regelfall anstandslos erteilt. Ob als Bergtour oder bequem als Seilbahnfahrt, der Ausflug in die Höhen des Pico del Teide kann als Tagesausflug angelegt werden, der Teneriffa Reisende darf davon ausgehen, dass der Ausflug nach Teneriffa ein abwechslungsreicher Urlaub werden könnte. Aber auch die anderen Kanarischen Inseln haben viel zu bieten. Als Alternative zu Teneriffa bieten sich auch Gran Canaria, Lanzarote oder Fuerteventura für einen Ausflug oder für einen ausgedehnten Urlaub an. Mehr zum Thema finden Sie hier.

, ,