Meldungen veröffentlichen

Steigende Immobilienpreise setzen Mieter unter Druck

In vielen deutschen Großstädten steigen die Mietspiegel. Es wollen mehr Menschen in die Städte ziehen als Neubauten in der gleichen Zeit realisiert werden können. Das hat unweigerlich eine Steigerung aller Preise zur Folge. Grundstücke werden ebenso teurer, wie der Mietzins oft angehoben wird. Auch für bestehende Mietverhältnisse deutet sich nicht selten Unbill an. Welche Steigerung der Mieten müssen akzeptiert werden? Welche Renovierungsmaßnahmen müssen hingenommen werden? Kann Baulärm die Miete vermindern? Wann ist eine Kündigung rechtens? Diese und weitere Fragen kann im Gesamten nur ein Fachanwalt für Mietrecht hinreichend beantworten. Er ist auch den Ansprechpartner für Mietverträge, die noch zu schließen sind. Darf eine Miete in der geforderten Höhe angesetzt werden? Wie oft in wie vielen Jahren darf eine Miete wie stark angehoben werden? Aber auch: Unter welchen Bedingungen darf ein Mieter eine Miete kürzen? Gibt es eine Liste für einzelne Fälle, aus der hervorgeht, wie viel Miete abgezogen werden kann? Hierbei kann der Mieterverein oft helfen, wird allerdings nicht immer die Forderungen der Mieter durchsetzen können.

,