Meldungen veröffentlichen

Viele Aufgaben und Pflichten als Wirtschaftsprüfer in München

Sucht man in München nach einem Wirtschaftsprüfer, wird man recht bald auf Sven stoßen. Nach dem Abschluss seines Jus-Studiums hat er sich ziemlich rasch einen guten Ruf in der Branche erarbeitet. Nachdem er die dazu notwendige Prüfung abgelegt hat, hat er seine eigene Kanzlei eröffnet und begonnen als Wirtschaftsprüfer in München zu arbeiten. Um allgemein die Autorisierung zu erhalten, diesen Beruf ausüben zu dürfen, muss man sein Wissen in Berufsrecht, Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht unter Beweis stellen. Wer diese Prüfung erfolgreich bestanden hat, darf ganz offiziell anfangen, als Wirtschaftsprüfer in München oder anderweitig zu arbeiten. Einleuchtend, dass bei diesen Anforderungen die Prüfung als sehr schwierig gilt. Sven gehörte zu den Jahrgangsbesten und bestand die Prüfung nach einigen schweren Monaten Vorbereitung.

Heute hat sich Sven einen äußerst guten Ruf als Wirtschaftsprüfer in München erarbeitet und seine Kunden empfehlen ihn gerne weiter. Einige größere Unternehmen vertrauen ihm inzwischen die Buchhaltung und den Jahresabschluss an, die er gewissenhaft erledigt. Inzwischen hat er, neben dem Prüfen von Firmen, ebenfalls noch andere Tätigkeitsbereiche. Beispielsweise beschäftigt er sich ebenfalls mit Steuerrecht und berät sowohl Private Personen als auch Firmen. Außerdem hat er auch das Recht, diese vor den Finanzbehörden und den Finanzgerichten zu verteidigen. Sachkundige Gutachten gehören auch zu Svens Aufgaben als Wirtschaftsprüfer in München, er begleitet seine Kunden bei allen betriebswirtschaftlichen Belangen, wo es erforderlich ist. Er steht ebenfalls als Unternehmensberater zur Verfügung. In diesem Tätigkeitsbereich begleitet er das Unternehmen und bewertet dieses danach. So trägt er zu einer wirtschaftlichen Verbesserung von Unternehmen bei. Dadurch, dass Sven auch Jus studiert hat, kann er seinen Kunden darüber hinaus Rechtsberatung anbieten, obwohl er hauptberuflich als Wirtschaftsprüfer in München arbeitet.

In seiner Arbeit ist er befähigt, viele Tätigkeiten auszuüben, aber wegen der besonderen Verantwortung die er übernimmt, muss er auch einige Berufspflichten erfüllen. Als Sven als Wirtschaftsprüfer in München begann, musste er seine Unabhängigkeit erklären. Bei seiner Tätigkeit muss er frei von Bindungen sein, da sonst seine Entscheidungsfreiheit beeinflusst werden könnte. Außerdem musste er sich aus denselben Gründen für Unbefangen erklären. Darüber hinaus muss Sven absolut neutral bei der Arbeit sein und sich an die Verschwiegenheitsklausel halten. Diese Diskretion bietet für Svens Arbeit als Wirtschaftsprüfer in München die Grundlage seines Erfolgs. Daher hält er sich strikt daran, um das Vertrauen seiner Mandanten nicht zu verlieren. Sven ist bewusst, dass er mit seiner Arbeit äußerst viel Verantwortung hat und keine Fehler machen darf. Deswegen arbeitet der Wirtschaftsprüfer in München sehr gewissenhaft und sorgfältig bei allen Aufgaben.

Aufgrund seines Erfolgs als Wirtschaftsprüfer in München hat Sven inzwischen einige Angestellte. Als er sie ausgewählt hat, hat er sie über ihre Pflichten bei der Arbeit aufgeklärt und kontrolliert immer wieder, ob sie den Richtlinien entsprechend arbeiten. Da es für Wirtschaftsprüfer überall – nicht nur in München – ein eigenes Berufsethos gibt, muss Sven darauf achten, dass er sich ebenfalls außerhalb seiner Arbeit dem Vertrauen würdig erweist, dass ihm und seinen Kollegen von den Mandanten entgegengebracht wird.