Meldungen veröffentlichen

Vielseitig und variabel einsetzbar: Reagenzgläser mit Zubehör

Als Reagenz wird ein Nachweismittel benannt bzw. eine Substanz, welche dazu dient, einen anderen Stoff in einer Flüssigkeit oder einer pulverisierten Substanz zu identifizieren oder auch auszuschließen. Solche Nachweisreaktionen werden typischerweise in kleinen Glasröhrchen, den Reagenzgläsern, durchgeführt, denn dafür sind meist nur geringe Mengen notwendig. Dafür sind häufig mehrere Analysen, Untersuchungen, Testreihen nötig, die parallel oder nacheinander in weiteren Reagenzgläsern ablaufen, bis ein Stoff eindeutig identifiziert wurde bzw. alle wichtigen Substanzen des Ausgangsstoffes nachgewiesen sind. Für solche Versuchsreihen sind die Reagenzgläser ideale Behälter. Die kleinen Mengen sparen Geld, machen den Versuch leicht überschaubar und mindern das Risiko, wenn es doch mal zu einer unerwünschten Reaktion kommt. Da die Gläser üblicherweise transparent sind, können diverse Reaktionen, wie das Aufklaren von Flüssigkeiten, Farbänderungen oder das Ausfallen von Verbindungen sofort beobachtet werden.

Hitzefeste Reagenzgläser können im Wasser- oder Ölbad aber auch in der Flamme des Bunsenbrenners schnell erwärmt bzw. auf hohe Temperaturen gebracht werden. Bruchfeste Reagenzgläser trotzen mechanischen Kräften wie sie beispielsweise beim Zentrifugieren oder auf dem Schüttler entstehen. Zur Zentrifugation werden eigens dafür hergestellte Zentrifugenröhrchen verwendet, die konisch aber auch rund auslaufen können. Sie sind nicht selten aus bruchsicherem Kunststoff und nicht mehr aus Glas gefertigt. Wiederum andere bieten durch eine eingravierte Graduierung, die Möglichkeit der Feinabmessung bzw. -ablesung. Um langsame Prozesse ungestört ablaufen zu lassen, können die Röhrchen in einem dafür passenden Reagenzglasständer gestellt werden, die es ebenso wie die Reagenzgläser unter http://www.tuuters.de/ in den unterschiedlichsten Ausführungen gibt. Um den Inhalt zu schützen, können die Reagenzgläser mit Korken oder auch einem Schliffstopfen verschlossen werden, für Kunststoffröhrchen gibt es auch Schraubverschlüsse. Auf diese Weise dienen Reagenzgläser auch zur Aufbewahrung von kleinen Proben, egal ob fest oder flüssig. Für die sterile Laborarbeit in biochemischen, biologischen und medizinischen Laboratorien sind bereits fertig sterilisierte Reagenzgläser ebenso erhältlich wie grundsätzlich autoklavierbare Röhrchen. Reagenzgläser sind auch in Braunglas erhältlich, so dass in ihnen auch mit lichtempfindlichen Stoffen gearbeitet werden kann. Es gibt sie mit Bördelrand, einem verdicktem oberen Randabschluss – und ohne. Der Bördelrand ist unter anderem dann hilfreich, wenn das Reagenzglas mit einem Reagenzglashalter sicher gegriffen werden soll, weil es da nicht durchrutschen kann.

, ,